Revolution Touchscreen: Wo wären wir heute ohne die Fingereingabe?

by ,
Frau an Touchscreen Tablet

Unter einem Touchscreen versteht man einen Monitor, bei dem man durch Betätigen des Bildschirms, Eingabebefehle direkt an ein technisches Gerät weitergibt und es dadurch direkt navigiert. Die Navigation und alle Operationen erfolgen dabei durch Berührung mit dem Finger, sodass eine Interaktion per Mauszeiger wegfällt. Das bisherige Klicken wird ebenfalls durch den Finger analog simuliert und an das System übertragen. Moderne Computer verfügen außerdem über spezielle Mechanismen, die eine Übermittlung von bestimmten Bewegungen wiedererkennt.

Einsatzgebiet der modernen Technik

Eine der am meisten verbreiteten Systeme ist die resistive Funktionsweise. Es ist ein Prinzip, dass aus zwei leitenden Lagen elektrischer Spannung besteht und auf Kompression agiert. Die externe Lage ist aus Polyester und die interne Beschichtung beispielsweise aus Glas, beide Lagen sind jedoch durch eine Distanzscheibe voneinander separiert, die allerdings optisch kaum erkennbar ist. Der genaue Kompressionspunkt wird dabei durch Gleichstrom lokalisiert.

Zum Einsatz kommt diese raffinierte Technik unter anderem dort, wo digitale Informationen visuell dargestellt werden sollen und vor allem als Handhabungsmethode für Tablets und Smartphones wird sie praktisch angewendet. Gerade im industriellen Gewerbe erleichtern Bildschirme mit einer Touchfunktion, das Bedienen von Maschinen und Apparaturen, weswegen sie insbesondere in der Automotivebranche zum Gebrauch in Fahrzeugen in Anspruch genommen wird. Des Weiteren findet sie bei den öffentlichen Verkehrsbetrieben Verwendung, um dem Kunden über Ankunft- und Abfahrtszeiten in Kenntnis zu setzen, aber auch um für die benötigte Fahrt gleich eine Fahrkarte lösen zu können. Selbst im Bankensektor werden viele der bisherigen Geldautomaten mit Tastatur durch einen Touchscreen ersetzt, da dies nicht nur den Umgang wesentlich vereinfacht, sondern gleichzeitig Schäden und Fehlfunktionen, die bei der Bedienung entstehen können, minimiert.

Eigenschaften, die Einiges erleichtern

Neben Schnelligkeit, Genauigkeit und einem Platzersparnis, hat diese moderne Technik einen weiteren wesentlicher Vorteil. Viele der Displays werden auf Augenhöhe eingerichtet, was sie dadurch viel ergonomischer macht, als das ständige Eintippen über Knöpfe, welche in der Regel eher im Hüftbereich montiert werden und so stets sich der Kopf mit gekrümmter Bewegung nach unten neigt. Zudem kann man davon ausgehen, dass der Wartungsaufwand bei vielen Geräten, die auf eine solche EDV umgestellt worden sind, bedeutend unproblematischer ist, da ein Wartung teilweise sogar extern per Fernschaltung durchgeführt werden kann.

Heutzutage wird die Touch-Technologie sogar noch erweitert. Besonders merkt man dies beim Einkaufen, direkt am Point-of-Sale, wenn das Touchdisplay mit Barcode-Scanner kombiniert wird. Für das Scannen und das Bestätigen braucht man nicht einmal eine Sekunde, sodass gleich mehrere Dinge parallel ablaufen und so deutlich Zeit eingespart werden kann.